Schlangenbad 27°

 DIE QUELLE DER ERHOLUNG

Liebe Freunde unserer Gemeinde Schlangenbad,

herz­lich begrü­ße ich Sie zusam­men mit mei­ner Assis­ten­tin Lisa Offer­manns und mei­nem Objekt­lei­ter aller Grün­flä­chen, Igor Boy­chuk. Unse­re Web­site bie­tet Ihnen einen  Ein­blick in unse­re Gemein­de und zau­ber­haf­te Gegend. Was liegt nicht näher, als im Som­mer, Wie­sen, Wald, Natur und unser Heil­was­ser in vol­len Zügen zu erleben.

Ab Montag,  20. September 2021, endet die diesjährige Freibadsaison des  Thermalfreibad und auch der  Kelo Sauna.

Die Aeskulap Therme ist BIS AUF WEITERES geschlossen und eine angedachte Öffnung am 1. Oktober 2021 ist aufgrund von notwendig aufgetretenen Baumaßnahmen vorerst nicht möglich.

Schlan­gen­bad ist defi­ni­tiv ein über­aus reiz­vol­les Aus­flug­ziel. Wer­fen Sie doch einen Blick in unse­ren Ver­an­stal­tungs­ka­len­der. Es ist sicher auch etwas für Sie dabei!

Wir freu­en uns auf Sie.

Bär­bel Storch
Geschäfts­füh­re­rin Staats­bad Schlan­gen­bad GmbH

Das Thermalfreibad Schlangenbad und die Kelosauna sind geöffnet!

Reservierung unter:

www.freibadreservierung.schlangenbad.online/

Ein Ort des wohlbehagens

Schlan­gen­bad, einer der kleins­ten Kur- und Bade­or­te Deutsch­lands, ist ein male­ri­scher Ort. Mit nur 940 Ein­woh­nern, liegt es am Rand des Rhein-Main-Gebiets, geschützt in einem Tal zwi­schen unte­rem Tau­nus und dem Wein­land des Rheingaus. 

Nicht nur Lage, Natur und Kli­ma sind außer­ge­wöhn­lich. Das bele­ben­de Mit­tel­ge­birgs-Kli­ma auf 320 m über NN wird durch den süd­li­chen Ein­zug war­mer Luft gemil­dert und erfrischt Leib und See­le aufs Ange­nehms­te. Ruhe und Abge­schie­den­heit schla­gen den Gast in einen zau­ber­haf­ten Bann. 

Mehr als drei Jahr­hun­der­te lang war Schlan­gen­bad einer der bevor­zug­ten Kur­or­te euro­päi­scher Königs­häu­ser, weit­hin berühmt für die her­aus­ra­gen­de Qua­li­tät des Ther­mal­was­sers, das die Haut geschmei­dig und gesund macht. Das präch­ti­ge Park­ho­tel — einst als Kur­haus erbaut — und die Kolon­na­den sind stil­le Zeu­gen glanz­vol­ler His­to­rie und des „savoir vivre“.

Natur und Muße ani­mie­ren zum Schlen­dern oder Wan­dern. Bou­ti­quen und klei­ne Antik­lä­den laden zum Stö­bern ein. Luft und Was­ser geben neue Kraft und gemüt­li­che Café­gär­ten und Hotels bie­ten Gast­lich­keit und gepfleg­tes Ambiente.

Tourist-Information Schlangenbad

Auf Grund der der­zeit bestehen­den Coro­na-Pan­de­mie ist die Tou­rist Infor­ma­ti­on lei­der im Moment nur tele­fo­nisch zu errei­chen. Die Zen­tra­le errei­chen Sie von Mon­tag — Frei­tag 9:00 — 15:00 Uhr unter +49 6129 ‑4850.

Jeder­zeit ste­he ich Ihnen zur Ver­fü­gung und wür­de mich über Ihren Anruf freuen.

Lisa Offer­manns 
Assis­ten­tin der Geschäftsführung

Thermal-Quellwasser, wohlig warm und frisch

Schlan­gen­bad und die berühm­ten kie­sel­säu­re­hal­ti­gen Ther­mal­quel­len sind eins. Schon im 18. Jahr­hun­dert wur­de das „Schön­heits­was­ser“ bis zu den Höfen der euro­päi­schen Königs­häu­ser trans­por­tiert. Heu­te bie­tet die Aes­ku­lap-Ther­me mit ihrem wei­chen Ther­mal­was­ser Luxus pur. Der ange­neh­me Blick ins Grü­ne und woh­li­ge 32°C ver­füh­ren, die Bah­nen geruh­sam zu zie­hen. Das war­me Quell­was­ser – in den Bädern täg­lich kom­plett erneu­ert – sorgt für zar­ten Teint und Lin­de­rung bei Haut­krank­hei­ten, Rheu­ma, Ner­ven und Kreislaufbeschwerden.

Ruhe atmen

Schlan­gen­bad — das ist war­me Son­ne und sanf­ter Wind und ein unend­li­ches Wan­der-Para­dies. Ruhe atmen, dafür sind die Wan­der­we­ge in den Wäl­dern des Rhein­gau­ge­bir­ges und des Wis­per­ta­les ide­al: Land­schaft genie­ßen, Schlan­gen, Vögel, Insek­ten und scheu­es Wild beob­ach­ten … Direkt durch Schlan­gen­bad ver­läuft der „Rhein­steig“, Deutsch­lands neu­er Pre­mi­um­wan­der­weg — von Wies­ba­den bis Bonn.

Ruhe atmen

Schlan­gen­bad — das ist war­me Son­ne und sanf­ter Wind und ein unend­li­ches Wan­der-Para­dies. Ruhe atmen, dafür sind die Wan­der­we­ge in den Wäl­dern des Rhein­gau­ge­bir­ges und des Wis­per­ta­les ide­al: Land­schaft genie­ßen, Schlan­gen, Vögel, Insek­ten und scheu­es Wild beob­ach­ten … Direkt durch Schlan­gen­bad ver­läuft der „Rhein­steig“, Deutsch­lands neu­er Pre­mi­um­wan­der­weg — von Wies­ba­den bis Bonn.

Schlangenbad wie Sie es mögen

Das Wappentier …

… der Gemein­de Schlan­gen­bad, die Äsku­lap-Nat­ter, gehört eigent­lich zur medi­ter­ra­nen Fau­na. Dass sie sich aus­ge­rech­net hier seit Jahr­hun­der­ten ange­sie­delt hat, erklärt sich durch das unge­wöhn­lich mil­de Kli­ma des nach Süden offe­nen Tales am Nord­rand des Rhein­gaus. Die Schlan­ge ist harm­los und scheu, kann aber dem arg­lo­sen Wan­de­rer mit ihrer Län­ge von bis zu 1,6o Metern einen gehö­ri­gen Schre­cken einjagen.

Aktivitäten & Ausflüge

“Es trug sich zu im Schlangenbade”

Kräuterwanderung

Mühlenmuseum

Schlangenpfad zur Äskulapnatter

Mountainbike-Park

Taunus Wunderland

Gong-Konzert

Tierpark Fasanerie

“Es trug sich zu im
Schlangenbade”

Kräuterwanderung

Mühlenmuseum

Schlangenpfad zur
Äskulapnatter

Mountainbike-Park

Taunus Wunderland

Gong-Konzert

Tierpark Fasanerie